Ticker:Tier-Ticker Nr. 2

aus Tierdoku, der freien Wissensdatenbank

zum Inhaltsverzeichnis
03.12.06


Inhaltsverzeichnis

Tier-Ticker Nr. 2

Wellensittiche: Hirse mäßig füttern

Unter Wellensittichen gilt die fettreiche Kolbenhirse als beliebte Delikatesse. Im Übermaß sollte sie das Tier jedoch nicht erhalten. Ein Jungtier bekommt erst dann einen neuen Hirsekolben, wenn der alte abgefressen ist. Sittiche ab fünf Monaten erhalten höchstens eine Stange pro Woche. Wenn der Vogel krank ist, eignet sich die leicht verdauliche Hirse jedoch gut zum Aufpäppeln - dann darf er kurzzeitig mehr davon fressen.
Der Speiseplan sollte ansonsten mit Obst (Äpfel, Pfirsiche, Weintrauben) und Gemüse (Karotten, Gurken) abgerundet werden. Auch Flachs wird gerne genommen. Das Futter spielt besonders beim Gefiederwechsel eine sehr wichtige Rolle, daher sollte es während der sehr anstrengenden und kräftezehrenden Mauserphase so abwechslungsreich wie möglich ausfallen.

Brustgeschirr für den Hund?

Ein Brustgeschirr ist einem herkömmlichen Halsband vorzuziehen, denn es drückt dem Vierbeiner die Luft nicht ab. Worauf müssen Sie beim Kauf achten? Nehmen Sie den Hund mit und testen das Geschirr auf seine Passgenauigkeit. Es soll nicht verrutschen, aber auch nicht einengen oder den Hund beim Laufen behindern. Der Halsgurt sollte beim Zug nach hinten möglichst wenig auf die Luftröhre drücken, besser am Schultergelenk entlang verlaufen wie es beim Norweger-Führgeschirr der Fall ist. Metallringe oder Verschlüsse dürfen nicht auf die Wirbelsäule oder dem Brustbein aufliegen, sondern nur auf der Muskulatur. Achten Sie auf weiches, anschmiegsames Material, das nicht scheuert oder einschneidet. Von Vorteil ist, wenn es waschbar ist.

Wolfskralle beim Hund schneiden

Die Wolfskralle, an den Hinterläufen auch Afterkralle genannt, ist der Daumen des Hundes, der sich im Laufe der Entwicklung zurückgebildet hat. Sie sitzt an der Innenseite der Vorderläufe und nutzt sich beim Laufen nicht ab. Die Folge: Die Kralle wird immer länger, wächst wegen ihrer runden Wuchsrichtung in den Ballen ein und entzündet sich schmerzhaft. Darum müssen Halter darauf achten, dass die Kralle regelmäßig geschnitten wird.

Hufpflege bei Pferden

Die Hälfte der Erkrankungen beim Pferd sind Lahmheiten. Die Ursache sind in der Regel nicht artgerechte Haltung und Fütterung, unphysiologische und fehlerhafte Hufbearbeitung und Hufbeschlag. Wenn die Huffunktion durch fehlende Pflege eingeschränkt ist, entstehen nicht nur Schäden am Huf, sondern am gesamten Organismus: Sehnen- und Gelenkprobleme, Muskelverspannungen und Stoffwechselstörungen.

Dürfen Katzen Hundefutter fressen und umgekehrt?

Wenn eine Katze dauerhaft von Hundefutter ernährt wird oder ein Hund ständig Katzenfutter frisst, werden die Tiere ernsthaft krank. Grund: Im Katzenfutter steckt sehr viel Eiweiß mit viel Taurin. Hundefutter enthält dagegen mehr Kohlenhydrate, wenig Taurin und wenig Eiweiß. Darum: Finger weg vom fremden Napf, denn ansonsten bekommt die Katze schlechte Augen und stumpfes Fell, der Hund leidet unter Durchfall und Blähungen. Außerdem ist das Katzenfutter sehr energiereich und macht den Hund dick. Wenn Hund und Katze vom Napf des anderen Vierbeiners gelegentlich naschen, ist das nicht schädlich.

Ihre Meinung

Bitte hinterlassen Sie hier Ihre Meinung zu diesen Themen. Vielen Dank!
'Persönliche Werkzeuge