Stutz-Gelenkschildkröte

aus Tierdoku, der freien Wissensdatenbank

Stutz-Gelenkschildkröte

Systematik
Klasse: Reptilien (Reptilia)
Ordnung: Schildkröten (Testudinata)
Unterordnung: Halsberger-Schildkröten (Cryptodira)
Familie: Landschildkröten (Testudinidae)
Gattung: Gelenkschildkröten (Kinixys)
Art: Stutz-Gelenkschildkröte
Wissenschaftlicher Name
Kinixys homeana
Bell, 1827

Die Stutz-Gelenkschildkröte (Kinixys homeana) gehört innerhalb der Familie der Landschildkröten (Testudinidae) zur Gattung der Gelenkschildkröten (Kinixys).

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Die Stutz-Gelenkschildkröte wird auch Home's Gelenkschildkröte genannt. Sie gehört innerhalb der Familie der Landschildkröten zur Gattung der Gelenkschildkröten. Sie erreicht eine Größe von gut 25 cm und gehört somit zu den kleineren Arten der Landschildkröten. Auffälliges Merkmal ist ihr hochklappbarer Panzer im hinteren Teil des Carapax. Sie ist damit in der Lage, Schwanz und Hinterbeine komplett einzuziehen. Der vordere Panzerbereich ragt weit nach vorne, so daß auch der Kopf gut geschützt ist. Eine weitere Besonderheit sind die für Landschildkröten untypischen Analblasen. Diese Analblasen sind in der Regel nur bei Wasserschildkröten zu finden. Die Stutz-Gelenkschildkröte ist zwar eine Landschildkröte, sie badet aber gerne und ist ein sehr guter Schwimmer. Sie ist ein tagaktives Tier und hält aufgrund ihres Lebensraumes keine Winterruhe.

Verbreitung

Die tropischen Regionen Westafrikas sind das natürliche Verbreitungsgebiet der Stutz-Gelenkschildkröte. Sie lebt vorzugsweise an lichten Stellen im tropischen Dschungel.

Nahrung

Ihre Nahrung besteht zum einen aus pflanzlicher Kost, zum andern aus tierisher Nahrung wie Insekten, Weichtiere und andere Tiere in passender Größe. Als Jungtiere nahmen sie überwiegend tierische Nahrung zu sich.

Fortpflanzung

Innerhalb der Paarungszeit ist zu beobachten, daß der Kopf der Männchen in einem leuchtenden Gelb gefärbt ist. Das Weibchen legt zwischen 3 und 7 Eier, die eine Inkubationszeit von gut 4 Monaten haben. Die Eier haben eine Größe von etwa 4 cm. Im Gegensatz zu den adulten Tieren weist der Panzer der Jungtiere einen gezackten Rand auf.
'Persönliche Werkzeuge