Siebenrock-Schlangenhalsschildkröte

aus Tierdoku, der freien Wissensdatenbank

Siebenrock-Schlangenhalsschildkröte

Systematik
Klasse: Kriechtiere (Reptilia)
Ordnung: Schildkröten (Testudinata)
Unterordnung: Halswender-Schildkröten (Pleurodira)
Familie: Schlangenhalsschildkröten (Chelidae)
Gattung: Australische Schlangenhalsschildkröten (Chelodina)
Art: Siebenrock-Schlangenhalsschildkröte
Wissenschaftlicher Name
Chelodina rugosa
Ogilby, 1890

IUCN-Status
Near Threatened (NT)

Die Siebenrock-Schlangenhalsschildkröte (Chelodina rugosa) zählt innerhalb der Familie der Schlangenhalsschildkröten (Chelidae) zur Gattung der Australische Schlangenhalsschildkröten (Chelodina). Im Englischen wird die Siebenrock-Schlangenhalsschildkröte north australian snake-necked turtle, siebenrock’s snake-necked turtle oder narrow-breasted snake-necked turtle genannt.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Aussehen und Maße

Die Siebenrock-Schlangenhalsschildkröte erreicht eine Körperlänge von etwa 30,0 bis 40,0 Zentimeter und zählt somit zu den größten Vertretern der Schlangenhalsschildkröten. Der Carapax hat eine dunkelgraue Grundfärbung und hat eine glatte Erscheinung. Die Randschilde sind an den Kanten nach oben gebogen. Der relativ kleine Kopf geht in einen sehr langen Hals über. Auf der Oberseite ist der Kopf sowie der Hals dunkelgrau bis fast schwarz gefärbt. Von der Schnauzenspitze bis zum Hals verläuft ein gelber Strick. Die kleinen Augen liegen sehr weit vorne am Schädel. Die Kopfunterseite, die Kehle sowie die Unterseite des Halses sind gelblich bis hellbraun gefärbt. Das tagaktive Tier verlässt nur zur Eiablage das Wasser. Ihre Lebenserwartung liegt bei über 20 Jahre. Die Siebenrock-Schlangenhalsschildkröte ist in ihrer Art noch nicht bedroht. Zwischen den Geschlechtern besteht kaum ein nennenswerter Dimorphismus. Das Weibchen kann leicht durch den sehr kurzen, dicken Schwanz erkannt werden.

Lebensweise

Die Siebenrock-Schlangenhalsschildkröte wird auch als Haustier gehalten und wird auch nach Japan exportiert. Die meisten Exemplare wurde als wilde Individuen gesammelt und in den Tierhandel gebracht, dies ist zum Beispiel in Indonesien erlaubt. In Australien und Papua-Neuguinea ist die Ausfuhr von wilden Tieren verboten. Die Siebenrock-Schlangenhalsschildkröte ist nicht aggressiv. Menschen neigen dazu, aus Angst von der Siebenrock-Schlangenhalsschildkröte gebissen zu werden, sie zu erschlagen. Die Art hält sich nicht nur im Süßwasser auf, sondern man findet sie auch gelegentlich im südlichen Neuguinea an der Küste und auf vorgelagerten Inseln vor der Küste sowie im auch im Brackwasser. Die Siebenrock-Schlangenhalssschildkröte neigt dazu, sich unter und zwischen den Felsen oder Baumstämmen zu verstecken oder vergräbt sich im Schlamm und lauert auf Beutetiere. In der Gefangenschaft wird für das Tier ein großes Aqua-Terrarium empfohlen mit einem hohen pH-Wert als Vorbeugung gegen Pilzinfektion. Die Temperatur sollte zwischen 25° und 27° Celsius liegen und die richtige Temperatur für Eier sollte 29° bis 31° Celsius betragen.

Verbreitung

Siebenrock-Schlangenhalsschildkröte
vergrößern
Siebenrock-Schlangenhalsschildkröte

Das Verbreitungsgebiet befindet sich in Australien (Nord-Queensland, einschließlich der Torres-Strait-Inseln und der nordöstliche Teil von West-Australien) sowie in Papua-Neuguinea (südwestlich der Insel Neuguinea) und auf einigen umliegenden Inseln sowie in Indonesien (Südost-Papua). Sie bewohnt langsam fliessende Gewässer wie Flüsse und deren Seitenarme sowie große Seen und Teiche sowie Sümpfe. Während der Trockenzeit führt die Siebenrock-Schlangenhalsschildkröte eine Vegetationsruhe durch.

Ernährung

Als Allesfresser fressen sie neben Fisch auch Krebstiere, Amphibien, Kaulquappen, juvenile Schildkröten, Würmer und andere Weichtiere, Muscheln und Insekten. Mit pflanzlicher Kost bessern sie ihren Speiseplan auf.

Fortpflanzung

Die Siebenrock-Schlangenhalsschildkröte ist eine eierlegende Art. Das Männchen ist mit drei bis vier Jahren geschlechtsreif, währen das Weibchen mit sechs bis sieben Jahren geschlechtsreif ist. Die Paarungszeit ist ganzjährig. Die Australische Population laicht im seichten Wasser ab. Alle zwei Jahre legt das Weibchen Eier ab. Das Weibchen legt rund 15 bis 20 Eier in einer Mulde an Land, die sorgsam verschlossen wird. In Abhängigkeit der Inkubationstemperatur (30°Celsius) schlüpfen die Jungtiere nach 120 bis 180 Tagen.

Gefährdung und Schutz

Laut der Roten Liste der IUCN ist die Art jetzt nur gering gefährdet, jedoch übt der internationale Handel mit lebenden Tieren einen gewissen Druck auf diesen eingeschränkten Bereich der Art aus, vor allem in Indonesien. In Papua-Neuguinea wird die Art lokal konsumiert, ist aber dort nicht ernsthaft bedroht.

Weitere Synonyme

Siebenrock-Schlangenhalsschildkröte
vergrößern
Siebenrock-Schlangenhalsschildkröte
  • Chelodina rugosa - Ogilby, 1890
  • Chelodina oblonga - Gray, 1841 (in Grey)
  • Chelodina rugosa - Ogilby, 1889
  • Chelodina siebenrocki - Werner, 1901
  • Chelodina oblonga - Siebenrock, 1905
  • Chelodina intergularis - Gray, 1915
  • Chelodina rugosa - Wermuth & Mertens, 1977
  • Macrochelodina oblonga - Wells & Wellington, 1985
  • Chelodina billabong - Wells & Wellington, 1985 (nomen nudum)
  • Chelodina siebenrocki - Alderton, 1988
  • Chelodina oblonga - King & Burke, 1989
  • Chelodina rugosa - Ernst & Barbour, 1989
  • Chelodina kuchlingi - Cann, 1997
  • Chelodina kuchlingi - Cann, 1998
  • Chelodina rugosa - Cogger, 2000
  • Chelodina oblonga - Cogger, 2000
  • Chelodina kuchlingi - Cogger, 2000
  • Macrochelodina kuchlingi - Artner, 2003
  • Chelodina siebenrocki - Iskandar & Erdelen, 2006
  • Chelodina kuchlingi - Bonin et al., 2006
  • Chelodina rugosa - Bonin et al., 2006
  • Chelodina siebenrocki - Bonin et al., 2006
  • Macrodiremys oblonga - McCord & Joseph-Ouni, 2007
  • Macrochelodina kuchlingi - Fritz & Havas, 2007
  • Macrochelodina rugosa - Fritz & Havas, 2007
  • Chelodina rugosa - Alacs et al., 2009
  • Chelodina (Macrochelodina) rugosa - Georges & Thomson, 2010
  • Chelodina siebenrocki - Auer, 2011

Anhang

Literatur und Quellen

Qualifizierte Weblinks

'Persönliche Werkzeuge