Schreiseeadler

aus Tierdoku, der freien Wissensdatenbank

Schreiseeadler

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Unterklasse: Neukiefervögel (Neognathae)
Ordnung: Greifvögel (Falconiformes)
Familie: Habichtartige (Accipitridae)
Gattung: Seeadler (Haliaeetus)
Art: Schreiseeadler
Wissenschaftlicher Name
Haliaeetus vocifer
Daudin, 1800

IUCN-Status
Least Concern (LC)

Der Schreiseeadler (Haliaeetus vocifer) ist ein afrikanischer Vertreter der Seeadler (Haliaeetus), die innerhalb der Habichtartigen (Accipitridae) anzusiedeln sind.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Der Schreiseeadler erreicht eine Größe von gut 70 cm und ein Gewicht von 350 - 400 Gramm. Seine Flügelspannweite beträgt etwa 170 cm. Sein Kopf und der Hals bis hinunter zur Brust sind weiß befiedert. Der restliche Körper ist dunkelbraun bis schwarz. Der Schwanzkeil ist bei Alttieren weiß. Auch seine Beine sind befiedert und weisen eine braune Farbe auf. Seine Wachshaut im Gesicht und seine Füsse sind deutlich gelb gefärbt. Die Iris ist rot bis braun.

Seine Stimme bzw. sein Ruf sind auffallend hell. Dieser Umstand hat ihm auch seinen Namen eingebracht. Aufgrund dieser Stimme wird er auch die "Stimme Afrikas" genannt. Er ist übrigens der Wappenvogel Sambias. In freier Natur ist der Schreiseeadler noch sehr häufig und somit noch nicht bedroht.

Verbreitung

Er ist südlich der Sahara in ganz Zentral- und Südafrika anzutreffen. Er bevorzugt Baum- und Buschregionen mit Nähe zu Fließgewässern und Seen. Auch an den Küsten ist er oft anzutreffen. Ebenso gehören Höhenlagen von bis zu 1.300 Meter zu seinen Verbreitungsgebieten.

Nahrung

Der Schreiseeadler frisst hauptsächlich Fisch, den er im Tiefflug direkt aus dem Wasser erbeutet. Seine starken Fänge erleichtern ihm dabei die Arbeit. Es wurde aber auch schon beobachtet, daß er anderen Vögeln ihre Beute abjagt. Darüber hinaus frisst er auch ab und an Kleinsäuger, Vögel und Aas. Das ist aber nicht die Regel.

Fortpflanzung

Das Nest wird bevorzugt in Bäumen errichtet. Sind diese nicht vorhanden, so kann es auch vorkommen, daß er auf Felsvorsprüngen oder am Boden seinen Horst errichtet. Die Brutzeit fällt zwar primär in die Trockenzeit, kann aber regional über das ganze Jahr verteilt sein. Das Weibchen legt 2 Eier, die in rund 42 Tagen ausgebrütet werden. Die geschlüpften Jungvögel verfügen über ein weißes Dunenkleid, das sich im Laufe der Zeit zu einem braunen Gefieder entwickelt.

Das Weibchen kümmert sich alleine um den Nachwuchs, das Männchen schafft indes nur die Nahrung für die Brut heran. Die Jungvögel sind nach rund 70 Tagen flügge, verbleiben aber einige Wochen in der Nähe der Eltern. Die Geschlechtsreife wird mit 4 Jahren erreicht, das Altgefieder bekommen sie mit 5 Jahren. Als Höchstalter erreichen sie bis zu 24 Jahren.

Gefährdung und Schutz

Der Weltbestand wird auf 100.000 bis 200.000 Paare geschätzt, somit sind sie laut IUCN momentan nicht gefährdet.

Sonstiges

Der Schreiseeadler ist das Wappentier Sambias.

Anhenag

Literatur

  • Leslie H. Brown: The African fish eagle. Baileys, Swinfen & Purnell, Folkestone, London, Kapstadt 1980. ISBN 0-561-00304-1
  • James Ferguson-Lees, David A. Christie & Kim Franklin: Raptors of the world. Helm, London, Princeton 2005. ISBN 0-713-66957-8
  • Helen Roney Sattler & Jean Zallinger: The book of eagles. Lothrop, Lee & Shepard, New York 1989. ISBN 0-688-07022-1

Links

'Persönliche Werkzeuge