Rhogeessa genowaysi

aus Tierdoku, der freien Wissensdatenbank

Rhogeessa genoways
Foto/Zeichnung folgt

Systematik
Klasse: Säugetiere (Mammalia)
Unterklasse: Lebendgebärende Säugetiere (Theria)
Teilklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
Ordnung: Fledertiere (Chiroptera)
Unterordnung: Fledermäuse (Microchiroptera)
Überfamilie: Glattnasenartige (Vespertilionoidea)
Familie: Glattnasen (Vespertilionidae)
Unterfamilie: Eigentliche Glattnasen (Vespertilioninae)
Gattung: Rhogeessa
Art: Rhogeessa genowaysi
Wissenschaftlicher Name
Rhogeessa genowaysi
Baker, 1984

IUCN-Status
Endangered (EN)

Rhogeessa genowaysi zählt innerhalb der Familie der Glattnasen (Vespertilionidae) zur Gattung Rhogeessa, zu der 10 Arten gehören. Die Art ist monotypisch, Unterarten sind demnach keine bekannt. Im Englischen wird Rhogeessa genowaysi Genoways's Yellow Bat genannt.

Inhaltsverzeichnis

Erkennung und Unterschiede

Rhogeessa genowaysi kann leicht mit Rhogeessa tumida verwechselt werden. Rhogeessa genowaysi weist jedoch kürzere Ohren auf. Zudem ist der Dimorphismus zwischen den Geschlechtern bei Rhogeessa tumida deutlich größer. Felduntersuchungen haben ergeben, dass es zwischen beiden Arten nicht zur Hybridisierung kommt (Roots & Baker, 1998).

Beschreibung

Aussehen und Maße

Rhogeessa genowaysi erreicht eine Schädellänge von 12,86 bis 13,45 mm, eine Condylobasallänge von 12,06 bis 12,61 mm, eine Jochbeinbreite von 8,05 bis 8,8 mm sowie ein Gewicht von gut 5 g. Weibchen werden größer und weisen eine größere Schädellänge auf. Das Gebiss besteht aus 30 Zähnen, die zahnmedizinische Formel lautet i1/3, c1/1, p1/2, m3/3. Die Flugmembran ist relativ dick und kräftig (Roots & Baker, 1998).

Lebensweise

Über die Lebensweise, Fortpflanzung und Ernährung ist nichts bekannt. Rhogeessa genowaysi ist ein nachtaktiver Insektenfresser (Roots & Baker, 1998).

Verbreitung und Lebensraum

Rhogeessa genowaysi kommt im Tiefland des südlichen Chiapas in Mexiko vor. In dieser Region kommt es allopatrisch zu einer Überschneidung mit. Die Art besiedelt den Tieflandregenwald Rhogeessa tumida (Roots & Baker, 1998).

Ökologie, Gefährdung und Schutz

Rhogeessa genowaysi gehört heute zu den stark gefährdeten Tierarten und wird in der Roten Liste der IUCN in der Kategorie EN, Endangered, geführt. In den natürlichen Lebensräumen treten zum einen häufig tropische Stürme und Hurrikans auf, zum anderen geht Lebensraum durch Umwandlung in landwirtschaftliche Flächen verloren (IUCN, 2013).

Anhang

Siehe auch

  • Hauptartikel: die Ordnung der Fledertiere (Chiroptera)

Literatur und Quellen

Qualifizierte Weblinks

'Persönliche Werkzeuge