Przewalski-Pferd

aus Tierdoku, der freien Wissensdatenbank

Przewalski-Pferd
Przewalski-Pferd (Equus caballus przewalskii)

Systematik
Klasse: Säugetiere (Mammalia)
Unterklasse: Lebendgebärende Säugetiere (Theria)
Teilklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
Ordnung: Unpaarhufer (Perissodactyla)
Familie: Pferde (Equidae)
Gattung: Equus
Art: Hauspferd (Equus caballus)
Unterart: Przewalski-Pferd
Wissenschaftlicher Name
Equus caballus przewalskii
Poliakov, 1881

Das Przewalski-Pferd (Equus caballus przewalskii), das nach einhelliger Meinung als die Stammform unserer Hauspferde gilt, gehört innerhalb der Familie der Pferde (Equidae) zur Gattung Equus. Es wurde nach dem russischen Entdecker Nikolai Michailowitsch Prschewalski benannt.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Das Przewalski-Pferd erreicht eine Körperlänge von bis zu 280 cm, ein Stockmaß von 140 cm sowie ein Gewicht von 250 bis 300 Kg. Im Galopp kann es Spitzengeschwindigkeiten von annähernd 70 km/h erreichen. Das Fell ist überwiegend hellbraun, die Mähne, der Schwanz und die Fesseln sind dunkelbraun. Der Körperbau wirkt gedrungen, der Hals und der Kopf sind massig. Die Partie rund um das Maul sind gräulich bis weiß. Die Ohren sind schlank und spitz zulaufend. Przewalski-Pferde leben in kleinen Gruppen, die aus einem Leithengst, mehren Stuten und deren Nachwuchs bestehen. Junghengste werden mit etwa 3 Jahren aus der Gruppe ausgeschlossen und schließen sich Junggesellengruppen an. Weibliche, geschlechtsreife Tiere verlassen die Gruppe von sich aus und gründen mit einem Hengst eine eigene Gruppe. Auf den Wanderungen wird eine Gruppe von der ranghöchsten Stute angeführt, der dominante Hengst geht am Ende der Gruppe und hält sie zusammen. In freier Natur galten Przewalski-Pferde vor 30 Jahren bereits als ausgestorben. In den vergangenen Jahrzehnten wurden nach und nach Exemplare ausgewildert. Dennoch ist die Art auch heute noch vom Aussterben bedroht.

Verbreitung

Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet erstreckt sich über Innerasien, insbesondere auf dem Gebiet der Mongolei. Trockene Steppen und Wüstengebiete bis in Höhen von über 2.000 Metern gehören zu ihren bevorzugten Habitaten.

Przewalski-Pferd
vergrößern
Przewalski-Pferd

Nahrung

Przewalski-Pferde ernähren sich ausschließlich von Gras und Kräutern, die sie auf ihren Wanderungen durch ihre kargen Lebensräume finden.

Fortpflanzung

Die Geschlechtsreife wird mit rund drei Jahren erreicht. Nach einer Tragezeit von etwa 330 bis 340 Tagen bringt das Weibchen ein Jungtier zu Welt, das bereits kurz nach der Geburt der Mutter folgen kann. Wenige Wochen nach der Geburt beginnt das Fohlen mit der Aufnahme fester Nahrung, gesäugt wird es insgesamt aber zehn Monate. Die Lebenserwartung der Przewalski-Pferde liegt bei etwa 20 Jahren.

Anhang

Siehe auch

  • Hauptartikel: Familie der Pferde (Equidae)

Literatur und Quellen

  • David Macdonald: Die große Enzyklopädie der Säugetiere. Ullmann/Tandem ISBN 3833110066
  • Hans Petzsch: Urania Tierreich, 7 Bde., Säugetiere. Urania, Stuttgart (1992) ISBN 3332004999

Links

Weitere Fotos des Przewalski-Pferdes
'Persönliche Werkzeuge