Pinselohrschwein

aus Tierdoku, der freien Wissensdatenbank

Pinselohrschwein

Systematik
Klasse: Säugetiere (Mammalia)
Unterklasse: Lebendgebärende Säugetiere (Theria)
Teilklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
Ordnung: Paarhufer (Artiodactyla)
Familie: Echte Schweine (Suidae)
Gattung: Potamochoerus
Art: Pinselohrschwein
Wissenschaftlicher Name
Potamochoerus porcus
Linnaeus, 1758

IUCN-Status
Least Concern (LC) - IUCN

Das Pinselohrschwein (Potamochoerus porcus) gehört innerhalb der Familie der Echten Schweine (Suidae) zur Gattung der Potamochoerus. Es sind etwa 13 Unterarten bekannt. Die bekanntesten Unterarten sind das Kamerun-Pinselohrschwein sowie das Kap-Buschschwein.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Das Pinselohrschwein erreicht eine Körperlänge von 110 bis 140 cm, eine Schulterhöhe von rund 70 bis 80 cm sowie ein Gewicht von etwa 80 bis 100 Kg. Beide Geschlechter weisen in Ober- und Unterkiefer verlängerte Eckzähne (Hauer) auf. Das Fell variiert je nach Verbreitungsgebiet zwischen rotbraun über grau bis rötlich. Charakteristisch sind die Ohren mit den pinselartigen Haarbüscheln. Als gute Schwimmer können sie mühelos Flußläufe und Seen durchqueren.

Die Schweine leben in kleinen Gruppen (Rotten) von bis zu 10 Tieren. Angeführt wird eine Rotte von einem adulten Keiler. Sie streifen nachts durch ihre Reviere, die bis zu 10 qkm groß sein können. In weiten Teilen ihrer Verbreitungsgebiete dienen sie der einheimischen Bevölkerung als Nahrung. Eine Domestizierung erfolgte jedoch nicht.

Unterarten

Verbreitung

Pinselohrschweine sind in weiten Teilen Afrikas beheimatet. Darüber hinaus sind sie auch auf Madagaskar zu Hause. Ihre Habitate können sehr unterschiedlich sein. Die Lebensräume reichen vom dichten Urwald über lichte Galeriewälder und Sümpfe bis hin zu Steppen und Savannen. Sie sind in Höhen von bis zu 4.000 Metern über N.N. anzutreffen.

Nahrung

Pinselohrschweine sind Allesfresser, die Wurzeln, Knollen und Früchte aber auch Aas, Kleintiere und Insekten (Insecta) fressen. Als Kulturfolger sind sie auch in der Nähe menschlicher Siedlungen anzutreffen, wo sie auf Agrarflächen zum Teil erhebliche Schäden anrichten. Auf Nahrungssuche gehen sie nur nachts. Tagsüber halten sie sich im Dickicht auf.

Fortpflanzung

Die Paaruung erfolgt ganzjährig. Die Geschlechtsreife wird nach 2 Jahren erreicht. Die Bache bringt nach einer Tragzeit von 130 Tagen bis zu 4 Jungtiere zur Welt, die ein Geburtsgewicht von 700 bis 900 Gramm haben. Zum Werfen sucht sie eine Erdhöhle auf. Das Weibchen verfügt über 2 Paar Zitzen. Die Jungtiere (Frischlinge) haben in den ersten Lebensmonaten eine helle Färbung mit einer Längsstreifung. Nach rund 6 Monaten entwickelt sich das Alterskleid. Die Lebenserwartung liegt bei etwa 20 Jahren.

Anhang

Pinselohrschweine
vergrößern
Pinselohrschweine

Siehe auch

Literatur und Quellen

  • David Macdonald: Die große Enzyklopädie der Säugetiere. Ullmann/Tandem ISBN 3833110066
  • Hans Petzsch: Urania Tierreich, 7 Bde., Säugetiere. Urania, Stuttgart (1992) ISBN 3332004999

Links

Weitere Fotos des Buschschwein
'Persönliche Werkzeuge