Kodiakbär

aus Tierdoku, der freien Wissensdatenbank

Kodiakbär

Systematik
Klasse: Säugetiere (Mammalia)
Unterklasse: Lebendgebärende Säugetiere (Theria)
Teilklasse: Höhere Säugetiere (Eutheria)
Ordnung: Raubtiere (Carnivora)
Familie: Großbären (Ursidae)
Gattung: Ursus
Art: Braunbär (Ursus arctos)
Unterart: Kodiakbär
Wissenschaftlicher Name
Ursus arctos middendorffi
Merriam, 1896

Der Kodiakbär (Ursus arctos middendorffi) ist eine Unterart des Braunbären (Ursus arctos) und zählt innerhalb der Familie der Großbären (Ursidae) zur Gattung Ursus.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Der Kodiakbär ist die mit Abstand größte Unterart der Braunbären und gilt als das größte Landraubtier überhaupt. Er erreicht eine Körperlänge von bis zu 300 Zentimeter, eine Schulterhöhe von 120 Zentimeter sowie ein Gewicht von bis zu 800 Kilogramm. Es wurden auch schon Bären mit einem Gewicht von einer Tonne gesichtet. Das dichte Fell variiert zwischen hellbraun und dunkelbraun und ist sehr dicht. Während der kalten Jahreszeit halten Kodiakbären eine mehrmonatige Winterruhe, das sie im Winter keine Nahrung finden. Vor der WInterruhe fressen sie sich regelrecht kugelrund, um die Fastenzeit zu überstehen. Kodiakbären leben einzelgängerisch und finden nur zur Paarungszeit zueinander.

Verbreitung

Diese Unterart des Braunbären lebt nur auf den Inseln Kodiak, Afognak und Shuyak vor der Westküste Alaskas. Hier bewohnen sie vor allem die Ebene bis zur Küste und das flache Hügelland.

Nahrung

Kodiakbären ernähren sich hauptsächlich von Früchten, Beeren, Gräsern und Wurzeln. Im Frühjahr, wenn große Lachsschwärme vor Alaska auftreten, fressen sie diese mit Vorliebe. Hauptsächlich wird dabei die fettreiche Haut und Flossen gefressen.

Fortpflanzung

Weibchen erreichen die Geschlechtsreife mit rund drei Jahren, Männchen mit etwa vier Jahren. Di Brunftzeit erstreckt sich über die Sommermonate Juni und Juli. Nach einer Tragezeit von sieben bis acht Monaten bringt das Weibchen in Frühjahr in ihrer Wohnhöhle ein bis vier Jungtiere zur Welt, die lediglich ein Gewicht von gut 500 Gramm aufweisen. Nach etwa 30 Tagen öffnen sie erstmals ihre Augen. Bereits nach sechs Wochen verlassen die Jungtiere mit ihrer Mutter zum ersten Mal die Höhle, um die nähere Umgebung zu erkunden. Mit drei bis vier Monaten nehmen sie bereits feste Nahrung zu sich, werden aber rund 18 Monate lang gesäugt. Kodiakbären können ein Alter von rund 30 Jahren erreichen.

Anhang

Siehe auch

  • Hauptartikel: Bären (Ursidae)

Literatur und Quellen

  • David Macdonald: Die große Enzyklopädie der Säugetiere. Ullmann/Tandem ISBN 3833110066
  • Hans Petzsch: Urania Tierreich, 7 Bde., Säugetiere. Urania, Stuttgart (1992) ISBN 3332004999
'Persönliche Werkzeuge