Hauben-Seidenkuckuck

aus Tierdoku, der freien Wissensdatenbank

Hauben-Seidenkuckuck
vergrößern
Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Kuckucksvögel (Cuculiformes)
Familie: Kuckucke (Cuculidae)
Unterfamilie: Seidenkuckucke (Couinae)
Gattung: Seidenkuckucke (Coua)
Art: Hauben-Seidenkuckuck
Wissenschaftlicher Name
Coua cristata
Linnaeus, 1766
Verbreitungsgebiet

Der Hauben-Seidenkuckuck (Coua cristata) gehört zur Familie der Kuckucke (Cuculidae) sowie zur Gattung der Seidenkuckucke (Coua).

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Der Hauben-Seidenkuckuck erreicht etwa eine Körperlänge von 25 bis 30 cm. Das Gefieder ist überwiegend hellgrau bis dunkelgrau. Auffallend ist der große Federschopf auf dem Oberkopf. Der Federschopf kann aufgestellt werden. Die Brust weist einen leichten orangeroten Schimmer auf, das restliche Bauchgefieder ist weißlich bis cremefarben. Der lange Schwanz ist dunkelgrau. Rund um den Augen ist das Gesicht federlos. Die Haut ist an dieser Stelle blau gefärbt und macht ihn unverkennbar. Der Schnabel ist kurz aber kräftig. Auf dem Boden bewegen sich diese Vögel auffallend hüfpend fort. Der Hauben-Seidenkuckuck lebt einzeln, paarweise oder in kleinen Familienverbänden.

Unterarten

Verbreitung

Der Hauben-Seidenkuckuck ist mit einigen verwandten Arten auf Madagaskar edemisch. Er bewohnt den tropischen Regenwald bis in Höhenlagen von rund 900 Meter. Er lebt sowohl auf dem Boden als auch in den unteren Baumregionen.

Nahrung

Der Hauben-Seidenkuckuck ernährt sich von Raupen, Käfern, Schnecken, Libellen und Schmetterlingen, Heuschrecken und anderen Insekten. Auch Früchte und Sämereien stehen auf dem Speiseplan dieser schönen Vögel.

Fortpflanzung

Die Geschlechtsreife tritt beim Hauben-Seidenkuckuck mit etwa einem Jahr ein. Die Paarungszeit erstreckt sich über die Monate November bis Dezember. Die Nester werden im Dickicht der Bäume gebaut. Als Standort wird in der Regel eine stabile Astgabel gewählt. Das Nest besteht aus Zweigen und wird mit weichem Material ausgepolstert. Das Weibchen legt zwei Eier, die über einen Zeitraum von rund 28 Tagen ausgebrütet werden. Die Jungvögel sind nach 25 bis 30 Tagen flügge.
'Persönliche Werkzeuge