Aberdeen Angus

aus Tierdoku, der freien Wissensdatenbank

Aberdeen Angus
Wichtige Daten
Ursprung: Landkreise Aberdeenshire und Angus in Schottland
Verbreitung: 25.000 Mutterkühe, von denen annähernd 8.000 im Herdbuch geführt werden
Stockmaß: Stier: 130 - 150 cm, Kuh 120 - 140 cm
Farben: schwarz bis dunkelbraun, rot bis gelbgrau
Haupteinsatzgebiet: Fleischrind und Landschaftspflege
Rasseschlüssel: AA 42

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Aberdeen Angus Rind, auch unter der Bezeichnung Aberdeenrind bekannt, kommt ursprünglich aus den Landkreisen Angus und Aberdeenshire in Schottland. Gegen Ende des 18. Jahrhunderts entstand die hornlose Rasse Aberdeen Angus in Schottland. Hugh Watson gründete diese Rasse und wählte die besten schwarzen, hornlosen Tiere für die Weiterzucht der Rasse aus. Besonders herausragend für die Zucht war sein Lieblings-Stier Old Jock, der 1842 geboren wurde. Ein weiteres bewerkenswertes Tier war die Kuh, Old Granny, die im Jahre 1824 geboren wurde. Sie lebte 35 Jahre und gebar 29 Kälber. Die Stammbäume der heute lebenden Angus-Rinder lassen sich bis auf die beiden Tiere zurückverfolgen. Im Englischen wird das Aberdeen Angus-Rind auch angus cattle genannt.

Morphologie

Es gibt zwei Angus-Rassen, das schottische Aberdeen Angus-Rind, das vollständig schwarz gefärbt ist und das Deutsch Angus-Rind, das zwei Farbschläge aufweist, und zwar schwarz bis dunkelbraun und rot bis gelbgrau. Das Euter weist dagegen eine weiße Fäbung auf und die Schleimhäute sind schwarz getönt. Des Weiteren ist dieses Rind hornlos. Die Kuh erreicht eine Widerristhöhe von 120 bis 140 cm und ein Gewicht von 650 bis 700 kg, während der Stier eine Widerristhöhe von 130 bis 150 cm aufweist und ein Gewicht von 800 bis 1.000 kg erreicht. Das Rind ist von einer kräftigen Statur und weist im Verhältnis zum Körperbau eher kurze Beine auf.

Besondere Eigenschaften

Das Fleisch dieser Rasse ist sehr beliebt, da das Fleisch feinfaserig marmoriert ist. Die Menge an Fett ist sehr gering und Verbraucher, die über zu hohen Cholesterin-Spiegel besorgt sind, können ohne Bedenken das Fleisch verzehren. Das Rind ist robust, leicht anpassungsfähig und sehr genügsam. Ferner ist das Rind ausgesprochen gutmütig udn friedfertig. Selbst die ausgewachsenen Bullen sind kaum aggressiv. Es übersteht feuchte Winter und auch die Sommerhitze sehr gut. Das Angus-Rind ist weit verbreitet und wird für Kreuzungen mit anderen Rinder-Rassen verwendet. Die Kühe sind frühreif und kalben problemlos. Auch in der Landschaftspflege finden die Angus-Rinder Verwendung.

Aberdeen Angus Herde mit Kälber
vergrößern
Aberdeen Angus Herde mit Kälber

Weblinks

'Persönliche Werkzeuge